aktualisiert am 12.02.2020 

Mobile Kindertagespflege im Haushalt der Eltern

Tagespflege wird nicht nur im eigenen Haushalt oder in Großtagespflegestellen angeboten, sondern auch im Haushalt der Eltern. Die so genannte „Mobile Tagespflege“ stellt ein interessantes Kinderbetreuungsmodell für Familien dar, die sehr flexible Betreuungszeiten benötigen oder die bewusst eine Betreuung im eigenen familiären Umfeld wünschen. Mobile Tagespflegepersonen arbeiten in diesem Modell weisungsgebunden im Privathaushalt der Eltern im Rahmen einer abhängigen Beschäftigung. Sie sind bei ihren Arbeitgebern, den Eltern der Tageskinder, über einen gesetzlich vorgegebenen Arbeitsvertrag angestellt. Es empfiehlt sich, für die detaillierten Arbeitsinhalte eine schriftliche Arbeitsplatzbeschreibung zu formulieren.

Abhängig von der Höhe des Entgeltes ist bei einer geringfügigen Beschäftigung die Minijobzentrale als Einzugsstelle zuständig, bei einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung die Krankenkasse des Versicherten. Im Falle eines sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisses ist die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen, Heyestr. 99, 40625 Düsseldorf, zuständig.

Telefonische Sprechzeiten

Montag - Freitag (außer mittwochs): 9 bis 12 Uhr

und nach Vereinbarung


Ihre Ansprechpartnerin

Gressner__Larissa

 

Larissa Gressner

Der Kinderschutzbund Ortsverband Bonn e.V.
Irmintrudisstr. 1c
53111 Bonn
Telefon: 0179-2143385
larissa.gressner@kinderschutzbund-bonn.de