zuletzt aktualisiert am 09.01.2018

Fortbildungsangebote für Tagespflegepersonen:

Das verbindliche Anmeldeformular finden Sie hier >

SEPA-Lastschrift Download


Entwicklungspsychologie -
den Grundstein für eine starke Persönlichkeit legen - Teil 1 (6 Ustd)
Diese Fortbildung ist leider schon ausgebucht

Die ersten vier Jahre machen zeitlich lediglich ein Viertel der Kindheit aus. Nach Remo Largo durchlaufen die Kinder in diesen vier Jahren jedoch mindestens die Hälfte ihrer gesamten Entwicklung. Für eine einfühlsame Begleitung dieser Entwicklungsphase durch die Tageseltern sind Kenntnisse aus der Entwicklungspsychologie hilfreich. Das Seminar beschäftigt sich u.a. mit der emotionalen Entwicklung und vermittelt das Konzept der Mentalisierung. Es geht also um die Anfänge des Denkens und des Fühlens.

Samstag, 13.01.2018, 09.30 - 15.30 Uhr

Leitung: Klaudia Schouten
Ort: Kath. Bildungswerk Bonn
Teiln.-Betrag: 18 €

Anmeldung: wallraf@bildungswerk-bonn.de


ckenschonendes Arbeiten und Entspannungsübungen für Tagespflegepersonen (6 Ustd)
Diese Fortbildung ist leider schon ausgebucht

Der Berufsalltag in der Betreuung kleiner Kinder ist für Tagespflegepersonen körperlich und psychisch fordernd.

Wie kann der Tag zwischen Wickeln, Füttern, Heben und Tragen leichter und rückenschonender gestaltet werden? Dafür nehmen wir typische Alltagssituationen unter die Lupe und entwickeln gemeinsam rückenfreundliche Alternativen.

Außerdem lernen Sie schnell umzusetzende Entspannungbungen für Schultern und Rücken, wie auch mentale Techniken, die Sie innerlich ruhiger werden lassen.

Ihre Erfahrungen werden gebündelt und fachlich ergänzt in einen größeren Rahmen zur eigenen Gesundheitsfürsorge gestellt.

Bitte bringen Sie eine Matte ggf. Decke mit und kommen Sie in bequemer Kleidung, da Entspannungseinheiten am Boden in das Seminar integriert sind.

Samstag, 27.01.2018, 09.30 - 15.30 Uhr

Leitung: Dr. Ulrike Schäfer
Ort: Kath. Bildungswerk Bonn
Teiln-Beitrag: 18 €

Anmeldung: wallraf@bildungswerk-bonn.de


Bewegung und Spiel für die Kleinsten (6 Ustd)

Kleine Kinder brauchen genügend Zeit und Raum für lustvolle Bewegung und selbsttätiges Handeln. Auf dieser Basis entwickeln sie eine große Spiel- und Entdeckerfreude. Erwachsene schaffen die Voraussetzungen dafür, dass Kinder die Welt begreifen und erfassen können. Die psychomotorische Praxis hält tolle Spielanlässe bereit, die auch den Kleinsten viel Bewegungs- und Spielfreude eröffnen. Der Veranstaltung gibt vielfältige Praxisanregungen und filmische Einblicke, wie Psychomotorik mit den Kleinsten umgesetzt werden kann. Bitte bequeme, sportliche Kleidung mitbringen.

Samstag, 17.02.2018, 10.00 - 17.00 Uhr

Leitung: Marion Jost, Ergotherapeutin, Zusatzqualifikationen Psychomotorik, Systemische Familienberatung

Ort: Psychomotorische Förder- und Beratungsstelle Bonn-Süd (Elisabeth-Selbert- Gesamtschule Bonn) Gotenstraße 143e, 53175 Bonn

Teiln.-Beitrag: 38

Anmeldung: familienzentrum@werkstatt-friedenserziehung.de


Lasst mir Zeit!! Alltagsbildung in der U3-Betreuung? - Teil 1 (6 Ustd)
Diese Fortbildung ist leider schon ausgebucht

Wesentlich ist, dass ein Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt.

"Wenn wir ihm bei der Lösung aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es gerade dessen, was für seine geistige Entwicklung das Wichtigste ist. Ein Kind, das durch selbständige Experimente etwas erreicht, erwirbt ein ganz anderes Wissen als eines, dem die Lösung fertig geboten wird." (Dr. Emmi Pikler)


Der Kleinkind-Ansatz von Dr. Emmi Pikler verdeutlicht wie Kinder im Säuglings- und Kleinkindalter gebildet werden können. Kleine Kinder brauchen neben einer beziehungsvollen Pflege viel Zeit für freies Spiel und freie Bewegung. Die ersten vier Jahre machen zeitlich lediglich ein Viertel der Kindheit aus, doch genau in diesem Zeitraum werden die entscheidenden Grundsteine für die spätere Entwicklung gelegt. Maßgeblich ist dabei das soziale und explorative Lernen.

Die Fortbildung gibt es einen Überblick über den Kleinkind-Ansatz von Dr. Emmi Pikler und zeigt auf, wo Alltagsbildung/Partizipation von Kindern zwischen null und drei Jahren in der Tagespflege stattfinden kann.

· Wie können Kinder zwischen null und drei Jahren an den sie betreffenden Themen und Entscheidungen beteiligt werden?

· Wo bietet die Tagespflege vielfältige Möglichkeit zur Mitbestimmung der Kinder?

· Welche Entscheidungen können überhaupt getroffen werden?

· Wie gestaltet sich ein kleinkindorientierter Alltag, der die Mitbestimmungsbedürfnisse der Kinder unterstützt?

Montag, 19.02.2018: Bildungsangebote versus Mitbestimmung
Montag, 26.02.2018: Mitbestimmung bei der Pflegehandlung

jeweils 19.30 - 21.45 Uhr

Leitung: Gaby Martens
Ort: Kath. Bildungswerk Bonn
Teiln.-Beitrag: 18 €

Anmeldung: wallraf@bildungswerk-bonn.de


Gesprächsführung bei Elterngesprächen – Systemische Methoden nutzen (8 Ustd)
Diese Fortbildung ist leider schon ausgebucht

In diesem Workshop werden Grundlagen der Kommunikationstheorien dargestellt und Methoden der Gesprächsführung praxisnah erprobt. Unterschiedliche Gesprächsanlässe erfordern ein unterschiedliches Vorgehen, basieren jedoch auf grundlegenden Kommunikationsregeln. Das Herstellen eines tragfähigen Arbeitsbündnisses mit den Eltern (Erziehungspartnerschaft) steht dabei im Vordergrund. In der Fortbildung werden verschiedene Gesprächssituationen aus dem Alltag erörtert, förderliche Haltungen erarbeitet und Techniken eingeübt, die bei allen Elterngesprächen Anwendung finden können. Dabei besteht die Gelegenheit, auch schwierige Gespräche aus der praktischen Arbeit vorzubereiten.

Samstag, 24.02.2018, 09.30 - 17.00 Uhr

Leitung: Achim Kirschall, Dipl. Pädagoge, systemischer Therapeut und Supervisor.
Ort: Familienzentrum Werkstatt Friedenserziehung
Teiln.-Beitrag: 24 €

Anmeldung: familienzentrum@werkstatt-friedenserziehung.de


Resilienz – Entdecken und Bereichern der eigenen psychischen Widerstandskraft - Ein Tag zum Auftanken für Tagespflegepersonen
(6 Ustd)
Diese Fortbildung ist leider schon ausgebucht

Resilienz ist nicht nur die Fähigkeit, mit Herausforderungen und Veränderungen umzugehen, sondern ist auch ein fundiertes Vertrauen in uns selbst, in unser Können, unsere Stärke. Im Seminar beleuchten wir die eigenen inneren und äußeren Ressourcen, erarbeiten

Faktoren und Schlüsselelemente für mehr Widerstandskraft und entwickeln daraus neue Strategien für die alltäglichen Herausforderungen der Kindertagespflege.Zum Erleben der Wechselwirkung zwischen Gedanken, Gefühlen und Körpererleben tanken wir mit kleinen Mental- und Entspannungsübungen auf.

Montag, 05.03. und 19.03.2018, 19.30 - 21.45 Uhr

Leitung: Dr. Ulrike Schäfer
Ort: Kath. Bildungswerk Bonn
Teiln.-Beitrag: 18 €

Anmeldung: wallraf@bildungswerk-bonn.de


Excel - grundlegende Kenntnisse anhand von Beispielen aus der Kindertagespflege (6 Ustd)

Anhand von zwei Beispielen, einer Liste und einer Auflistung der Einkünfte, erlernen Sie die Grundfunktionen in Excel. Sie formatieren Zellen und führen für die Steuer relevante Berechnungen durch.

Dienstag, 13.03.2018 und 20.03.2018, jeweils 18.00 - 20.15 Uhr

Leitung: Angela Wattenberg
Ort: Kath. Bildungswerk Bonn
Teiln.-Beitrag: 18 €

Anmeldung: wallraf@bildungswerk-bonn.de


Word – erweiternde Kenntnisse anhand von Beispielen aus der Kindertagespflege (6 Ustd)

Mit Word effektiv arbeiten - Lernen Sie Texte ansprechend zu gestalten, mit Aufzählungen, Graphiken und Gliederungen und zu ergänzen und zu erweitern. Wie wäre es mit einem eigenen Briefpapier oder einem Flyer?

Themen des Kurses:
Dokumentenvorlage anfertigen, gestalten und nutzen Aufzählungen, Gliederungen und Grafiken einbinden Flyer erstellen zur Präsentation der Tagespflegestelle

Grundkenntnisse in Word sind wünschenswert.

Montag, 12.03.2018 und 19.03.2018, jeweils 18.00 - 20.15 Uhr

Leitung: Angela Wattenberg
Ort: Kath. Bildungswerk Bonn
Teiln.-Beitrag: 18 €

Anmeldung: wallraf@bildungswerk-bonn.de


Frühkindliche Lebenswelten - am Beispiel von Kindern psychisch erkrankter Eltern (6Ustd)
Diese Fortbildung ist leider schon ausgebucht

Teil 1 - Grundlagen

Teil 2 - Entwicklung unterstützen

  1. Fokus auf die Bedeutung früher Interaktions- und Bindungserfahrungen von Kindern im problembelasteten elterlichen Kontext.
  2. Einführung in das von Maria Aarts in den Niederlanden entwickelte Marte Meo
  3. Konzept zur Entwicklungsunterstützung von Kindern.
  4. Möglichkeiten zur Umsetzung einzelner Elemente im Alltag einer Tagespflegeperson.
  5. Praktischer Bezug auf die Bedürfnislage von Kindern psychisch erkrankten Eltern.

Mittwoch, 11.04. und 16.05.2018, jeweils von 19.30 - 21.45 Uhr

Leitung: Christina Früchte, Dipl. Heilpädagogin, system. Familientherapeutin, Marte MeoTherapeutin/ Fachberatung
Ort: Familienzentrum Werkstatt Friedenserziehung
Teiln.-Beitrag: 18 €

Anmeldung: familienzentrum@werkstatt-friedenserziehung.de


Interkulturelle Kompetenzen in der Kindertagespflege (6 Ustd)
ALLE GLEICH, ALLE VERSCHIEDEN?
Diese Fortbildung ist leider schon ausgebucht

Familienleben ist heute bunt und vielfältig. Der Umgang mit kultureller und sozialer Vielfalt ist eine der Herausforderungen im beruflichen Alltag von Tagespflegepersonen. Wie deuten wir Situationen, die uns ungewohnt oder fremd erscheinen? An welchen Stellen tauchen eigentlich interkulturelle Themen und Fragestellungen auf? Und welche Anforderungen erwachsen daraus für Tagespflegepersonen? Im Rahmen der Fachfortbildung zum Thema Interkulturelle Kompetenzen wird sich mit diesen und weiteren Fragestellungen aus der beruflichen Praxis auseinandergesetzt. Den Teilnehmenden wird ein Überblick über aktuelle Konzepte Interkultureller Kompetenz vermittelt und deren Relevanz für die pädagogische Praxis diskutiert. Durch den Einsatz verschiedener praktischer Methoden wird dazu angeregt, sich kritisch mit der Komplexität des Kulturbegriffs, sowie mit den Begriffen Identität, Werte und Normen auseinanderzusetzen. Ziel der Fortbildung ist es, dass die Teilnehmenden eine Grundhaltung für ein kultur- und migrationssensibles Arbeiten, auf der Grundlage der Anerkennung von Unterschieden, entwickeln.

Samstag, 14.04.2018, 09.30 - 15.30 Uhr

Leitung: Anna-Lena Müller
Ort: Familienzentrum Werkstatt Friedenserziehung
Teiln.-Beitrag: 18 €

Anmeldung: familienzentrum@werkstatt-friedenserziehung.de


Frühlingslieder für Kindern in der Tagespflege (3 Ustd)
Diese Fortbildung ist leider schon ausgebucht

An diesem Abend steht der Frühling im Mittelpunkt: Kniereiter, Fingerspiele und Lieder werden vorgestellt, welche Kindern nicht nur Spaß machen, sondern auch ihre motorische Entwicklung unterstützen sowie ihren Spracherwerb anregen. Darüber hinaus erhalten Sie fachliche Hintergründe und vielfältige Anregungen zur Umsetzung im Alltag.

Montag, 23.04.2018, 19.30 - 21.45 Uhr

Leitung: Anja Schüchen, Musikpädagogin und Musikgarten-Kursleiterin
Ort: Familienzentrum Werkstatt Friedenserziehung
Teiln.-Beitrag: 9 € plus € 3 Materialkosten

Anmeldung: familienzentrum@werkstatt-friedenserziehung.de


Sinne fordern – wie wir Kinder beim Forschen und Entdecken sinn-voll unterstützen können (6 Ustd)
Diese Fortbildung ist leider schon ausgebucht

„Frühkindliches Lernen findet dann statt, wenn das Kind selbst erkundet, handelt, erfährt, begreift - mit möglichst vielen beteiligten Sinnen und in emotionaler Sicherheit.“ (Handbuch Kinderkrippe)

Das Gehirn benötigt zum Reifen und um sich zu entwickeln vor allen Dingen viele sinnliche Eindrücke. Menschen können ohne Sinneswahrnehmungen nicht existieren, nichts lernen und sich nicht weiterentwickeln. Es liegt heutzutage in der Verantwortung der Erwachsenen, ob Kinder die Wahrnehmungen haben können, die sie brauchen. Wie sollte also die Umgebung der Kindertagespflegestelle gestaltet sein oder welche Umgebungen sollten wir mit den Kindern aufsuchen, damit sie die nötigen sinn-vollen Erfahrungen machen können? Welche sinn-gebenden Erfahrungsfelder benötigen U3 Kinder, um ihre Sinne ausbilden zu können? Unter Einbeziehung von Erkenntnissen der Gehirnforschung, machen wir uns gemeinsam auf den Weg, um diesen Fragen auf den Grund zu gehen.

Dienstag, 05.06.2018 und 12.06.2018, 19.30 - 21.45 Uhr

Leitung: Heike Pleuger Teiln.-Beitrag: 18 €
Ort: Kath. Bildungswerk Bonn
Teiln.-Beitrag: 18 €

Anmeldung: wallraf@bildungswerk-bonn.de


Rechtliche Fragen in der Tagespflege (3 Ustd)
Diese Fortbildung ist leider schon ausgebucht

Donnerstag, 14.06.2017, 19.30 - 21.45 Uhr

Leitung: Ulrike Schmitt
Ort: Familienzentrum Werkstatt Friedenserziehung
Teiln.-Beitrag: 9 €

Anmeldung: familienzentrum@werkstatt-friedenserziehung.de


Mädchen und Jungen, gleich und verschieden, oder...?“ (6 Ustd)

Geschlechterbewusster Umgang mit Kindern in der Kindertagespflege
Diese Fortbildung ist leider schon ausgebucht

Die Frage, in welchem Verhältnis und Ausmaß Geschlechtsunterschiede angeboren oder umweltbedingt sind, ist wissenschaftlich noch nicht geklärt. Erwiesen ist aber, dass geschlechtsspezifische Verhaltensweisen auch ein Ergebnis von Sozialisation und Erziehung sind. Die Herausforderung für die Tagespflegeperson liegt in der Bereitschaft, gewohnte Verhaltensmuster und Denkstrukturen zu verändern und neue Perspektiven zuzulassen.

Wie verfestigt sind die eigenen Wahrnehmungen von „typisch weiblich“ „typisch männlich“ und zu welchen Bewertungen führen sie?

Wie kann die Tagespflegeperson das Verhalten und Fragen der Kinder nach der Bedeutung der Geschlechtsunterschiede aufnehmen und sie auf der Suche nach weiblicher und männlicher Identität begleiten und unterstützen.

Wie kann die Chancengleichheit von Kindern, unabhängig vom Geschlecht, unterstützt werden, die eine individuelle Förderung ermöglicht und eine Vielfalt an kindlichen Verhaltensmustern zulässt.

Wie gestaltet sich die Erziehungspartnerschaft mit den Eltern bei der geschlechtsbewussten Erziehung der Kinder?

Samstag, 16.06.2018, 09.30 - 15.30 Uhr

Leitung: Gudrun Beckmann, Diplom-Pädagogin, Systemische Therapeutin & Coachin
Ort: Familienzentrum Werkstatt Friedenserziehung
Teiln.-Beitrag: 18 €

Anmeldung: familienzentrum@werkstatt-friedenserziehung.de


Ko-Konstruktion: ein demokratisches Konzept für die Kindertagespflege (6 Ustd)
Diese Fortbildung ist leider schon ausgebucht

Ein wesentliches Anliegen der Reggiopädagogik ist es, Fähigkeiten der Kinder zur Ko- Konstruktion zu entdecken und als lebendige Kultur aufzunehmen. Mit einer offenen und mutigen Haltung eröffnen sich Wege und Möglichkeiten eine basisdemokratische Grundhaltung für ein gelingendes Miteinander zu gestalten. Dieses Miteinander ist geprägt von einem gesunden Selbstwertgefühl, einem Sinn für die Gemeinschaft, und einer wertschätzenden und wohlwollenden Haltung. Von Anfang an werden unterschiedliche Gefühlswelten als Bereicherung erfahren. Sie bieten vielfältige Lernerfahrungen in jedem Bereich des Alltags. In dieser Fortbildung erkunden wir, wie wir die natürlichen Bedürfnisse nach Mitbestimmung und Verantwortung mit Freude und Sinnhaftigkeit füllen.

Samstag, 07.07.2018, 09.30 - 15.30 Uhr

Leitung: Britta Makinose, Erzieherin und Leiterin der Elterninitiative Powerpänz 2001 e.V.
Ort: Familienzentrum Werkstatt Friedenserziehung
Teiln.-Beitrag: 18 €

Anmeldung: familienzentrum@werkstatt-friedenserziehung.de

 

Wichtiges für die Teilnahme:

Für alle Veranstaltungen ist eine rechtzeitige, schriftliche Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung verpflichtet unabhängig von der Teilnahme zur Zahlung des Teilnahmebeitrages.

In Klammern hinter den Titeln befindet sich die anrechenbare Zeit auf das verpflichtende jährliche Fortbildungskontingent von mindestens zwölf Unterrichtsstunden.

Veranstalter der Fortbildungen

im Netzwerk Kinderbetreuung in Familien:

Familienzentrum Werkstatt Friedenserziehung (WEF)
Wittelsbacherring 22, 53115 Bonn
Tel: 0228 / 22 06 04
familienzentrum@werkstatt-friedenserziehung.de

Katholisches Bildungswerk Bonn (KBW)
Kasernenstraße 60, 53111 Bonn
Telefon: 0228 / 429 79-122
wallraf@Bildungswerk-Bonn.de